StartseiteGymnasium Friedrich II.Projekte und WettbewerbeSportJugend trainiert für Olympia - Tennis 13. Juni 2016

Gymnasium Friedrich II. steht im Halbfinale beim Tennis- Schulwettbewerb


Am 13. Juni 2016 bestritten die Tennis-Mädchen des Gymnasiums Friedrich II. aus Lorch in der Altersklasse 2003 und jünger das Viertelfinale im Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“. Der Gegner auf der Tennisanlage in Urbach war das Team des Mörike Gymnasiums aus Göppingen. Spätestens nach den Einzelwettbewerben war klar, dass sich die beiden Schulmannschaften einen harten Kampf liefern würden. Isabel Truckenmüller und Marie Vogt konnten ihre Einzel gewinnen, so dass man mit einem 2:2 unentschieden in die entscheidenden Doppel startete. Der Doppelwettbewerb entwickelte sich am Ende zum reinsten Krimi, denn  nachdem eines der Doppel klar an die Göppinger ging musste das andere Doppel deutlich gewonnen werden, um weiterhin im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ bleiben zu können. Die  Vorgabe für die Doppelpaarung Vogt/Grass war somit klar. In einer spannenden Begegnung mit Regenpause gewannen die beiden Mädchen ihr Spiel mit 6:3 und 6:0. Mit dieser Punktlandung konnte der Gesamtsieg (3:3, 6:6, 43:42) aus dieser Begegnung für die Lorcher geholt werden.         
Die Ernte für die tolle Teamleistung ist nun der Einzug ins Halbfinale im Regierungspräsidium Stuttgart.
Gratulation an die Mädels und alle Beteiligten. An dieser Stelle einen besonderen Dank an die Urbacher Verantwortlichen, die uns die Tennisanlage zur Verfügung gestellt haben. FII-Team: Isabel Truckenmüller, Sophie Clement, Julica Grass, Marie Vogt, Betreuerin Patricia Knoll

Vergrößern